IN THE MEDIA
  • Wohnstrassenleben

    1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020

Die Wohnstraße blüht auf – mit dir!

Endlich dürfen wir wieder Menschen treffen. Gerade im Freien lässt sich der Sicherheitsabstand leichter einhalten – das gilt besonders für ein Treffen auf der Wohnstraße. Daher brauchen wir Wohnstraßen mehr denn je! Bei unseren #wohnstrassenleben testen wir gemeinsam ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Und jede und jeder kann seine Wohnstraße – sein Wohnzimmer vor der eigenen Haustüre – auch selbst nutzen.

Für den Sommer 2020 haben wir uns gemeinsam mit Anwohner*innen und Stadtmacher*innen einen Mix aus verschiedenssten #wohnstrassenleben ausgedacht, die auf sich nach uns nach auf unserer Website und vor allem auf den verschiedenen Wohnstraßen im „ersten Wiener Wohnstraßen-Grätzel“ oberhalb der Stadthalle, 1150, entfalten werden. Schaut vorbei!

Allgemeine Infos zu Wohnstraßen findet ihr hier auf dieser Seite unter den Terminen sowie verpackt im Wohnstraßen-Quiz.

 

FACHTAGUNG „DIE STRASSE IST ZUM SPIELEN DA!“
Donnerstag 1. Oktober 2020 | 9-17 Uhr
Rund um den Fröbelpark, Graz

Wir haben uns sehr gefreut, als wir zur Fachtagung „Die Straße ist zum Spielen da!“ in Graz eingeladen wurden. Dort werden wir ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern: Was hat es mit Wohnstraßen auf sich und wozu wurden sie geschaffen. Und vor allem, auf welch vielfältige Weise kann man sie nutzen.
Interessiert? Bis Montag, 14. September 2020 könnt ihr euch anmelden.

Kontakt: Fratz Graz – Werkstatt für Spiel(t)räume

 

WÄHRINGER #WOHNSTRASSENLEBEN
Dienstag, 6. Oktober 2020 | 14-18 Uhr
am Türkenschanzplatz, 1180

Im vergangenen Jahr luden wir beim Währinger #wohnstrassenleben die Bewohner*innen des „Haus an der Türkenschanze“ auf die Wohnstraße vor ihrer Haustüre – sie haben unsere Einladung gerne angenommen. Auch heuer laden wir mit Plauderbankerl und Hula-Hoop-Chat, zu generationenübergreifenden Begegnungen bei Kaffee, Kuchen und Snacks. Der Verein WiiR bereitet wieder einen kurvenreichen Rollator-Parcour und Fitnessübungen vor. Der Mobile Regen.Wald und die Schirmblüten Alain Tisserand werden uns Schatten spenden und deutlich zeigen, dass es sich hier um eine besondere Straße handelt. Auf der Wohnstraßen-Insel von Zoé Prauhart  und Anette Gandler kann man in Büchern schmökern, Fragen zum Thema Wohnstraße angeln und eine Utopie-Palme schmücken.

Foto: Sebastian Maierhofer | Kontakt: Brigitte Vettori

 

#WOHNSTRASSENLEBEN @ URBANIZE!
Donnerstag, 15. Oktober
2020 | 16-21 Uhr
Burjanplatz/Reuenthalgasse, 1180

Im Rahmen von urbanize! 2020 „Common Spaces, Hybrid Places“ laden wir ein, den common space Wohnstraße mit Kaffee und Kuchen bei einem Liegestuhlplausch gemeinsam zu genießen.
ab 14:00 Uhr Ausstellung „8ung FRISCH!“
16:00-21:00 Uhr #wohnstraßenleben
17:00 Uhr Fainschmitz – Jungle Swing zum Tanzen und Sitzen
18:00 Uhr Gesprächsrunde
In Kooperation mit Kultur.Vor.Ort/Basis.Kultur.Wien und FRISCH/Freiraum Initiative Schmelz

Am Samstag, 17. Oktober hält Brigitte Vettori bei urbanize! einen Vortrag/Workshop zu Wohnstraßen und der Kultur des Wohnstraßenlebens.

 

Selbstverständlich berücksichtigen wir in unseren Aktivitäten die aktuell gültigen Bestimmungen und Empfehlungen bezüglich der Corona-Pandemie.

Auf unserer Karte findet ihr alle Wiener Wohnstraßen und könnt eigene Aktivitäten auf Wohnstraßen eintragen.

Mehr als 30 Mal haben wir Wohnstraßen in Wien bereits bespielt. Mit unseren #wohnstrassenleben und anderen Aktivitäten rücken wir seit 2 Jahren Wohnstraßen als geteilten Wohnraum ins Blickfeld.
Warum?
Nur die wenigsten wissen, was auf einer Wohnstraße erlaubt ist, oder auch, dass sich direkt vor ihrer Haustüre eine befindet. Aber wenn sich dort etwas tut, wagen Anrainer*innen, vor Ort Arbeitende und lokale Organisationen einen ersten Schritt hinaus.
Was ist dort erlaubt? So ziemlich alles (gegenseitige Rücksichtnahme vorausgesetzt) und zwar jederzeit und ganz ohne Genehmigung: stehen, springen, spielen – in jeder nur erdenklichen Art und Weise. Bitte beachten: Eine Fahrspur muss immer freigehalten werden, bzw. so genutzt werden, dass ihr sie schnell freimachen könnt (z.B. beim Spielen). Und für jetzt gilt: zusätzlich 1m Abstand zu Menschen, mit denen ihr nicht zusammenlebt.
Und Autos? Sie sind auf der Wohnstraße nur Gast: Sie dürfen im Schritttempo zu- und abfahren, nicht jedoch durchfahren.
Noch ein paar Fakten? Es gibt ca. 190 Wohnstraßen in Wien, macht gesamt mehr als 34 Kilometer bzw. eine Fläche von ca. 57 Fußballfeldern.


Ihr wollt mehr über unsere Projektreihe WIEN LEBT erfahren? Das könnt ihr hier.

Kuratorin und Kontakt: brigitte.vettori@spaceandplace.at

WIEN LEBT-Team:
Brigitte Vettori, Julia Scharinger-Schöttel, Corinna Wachtberger, Christine Steindorfer

Kooperationspartner*innen 2020 u.a.:
Agnes Frohna, Alain Tisserand, Anette Gandler,  Anwohner*innen, Basis.Kultur.Wien, Food-Coop D’Speis, Frances Blüml, franzundjuliusFratzGraz, Frisch, gecko art, geht-doch.wien, Georg Sedlbauer, Haus An der Türkenschanze, Heidelinde Gratzl, Juan Carlos Carvajal Bermúdez, Kollektiv Raumstation, Kultur Café KriemhildMonika Ritter, Oliver Hangl, Paradice, Platz für Wien, Sandra Kirsheh, Stippich & Stippich, urbanize!, Vienna Bike Kitchen, Wiener Beschwerdechor, WiiR-Verein, Zoé Prauhart.

 

Wir danken unseren Fördergebern, dem Verein Stadtimpuls, Wien Kultur, dem Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus und dem Bezirk Währing für die Zurverfügungstellung der finanziellen Mittel für die Durchführung von WIEN LEBT 2020 und der Bemalung und Bespielung der „Blumen-Wohnstraße“.