• Der König von Hernals

    30. September 2015 17:00 bis 18:00

Endlich einmal König sein! Seit 13. Juni wird der Königsthron erobert: Kinder, Alte, Verliebte, Mütter, Onkel, Jungsters, Creatives, Jausen-Holer, Nachbarinnen, Arbeiter, Wissenschafterinnen, Lebenskünster und wir selbst haben uns schon von der bezaubernden Aussicht auf Hernals überzeugt. Ein Neuer Blick auf den Dornerplatz. Ein neuer Standpunkt für sich selbst.

Am 30. September, 17:00, wird der vielgerühmte und -gestürmte Königsstuhl feierlich abgebaut. Nach dreieinhalb Monaten wird er wieder in sein Schloss zurückgebracht. Der Dornerplatz aber gehört dem Volk. Genießt ihn, belebt ihn, feiert ihn!

Mehr zum König von Hernals:

Zentrum und Angelpunkt dieses Projektes ist ein Thron, der symbolisch für den „König von Hernals“ – eine imaginäre Figur – errichtet wird.

Der Königsstuhl ist modellhaft und an historische Beispiele anlehnend. Jeder Besucher und jede Besucherin des Dornerplatzes darf diesen Thron benutzen und so selbst temporär diese Erhabenheit genießen. Groß genug für zwei Personen, kann dieser geschützte Thron mit seinen Treppenstufen als Verweilort, Spielmöbel, Kuscheleck oder einfach nur als Treffpunkt genutzt werden.

Wenn Jeder und Jede ein König bzw. eine Königin sein darf, verliert der Titel seine Bedeutung. Dieser Königstuhl gehört dem Volk und alle sind wichtig. Das Objekt soll zum Nachdenken über Symbole der Macht anregen. Wir besuchen und mystifizieren Insignien der Macht – scheinbare Schönheiten – und vergessen darüber oft den Menschen.

Als Krone erhält der Thron das letztjährig präsentierte Storchennest aufgesetzt. So wird an die letztjährige Aktion „Das Storchennest am Dornerplatz“ angeknüpft und der Faden weitergesponnen …

Kontakt:
Wolfgang Stückler
wolfgang-stueckler@chello.at

 

Hier gehts zu weiteren WIEN LEBT 2015 Projekten.