edien
  • WIEN LEBT in Meidling 2013

Wien Meidling ist in Bewegung geraten: Am Meidlinger Markt sind neue GastronomInnen eingezogen und auch an vielen anderen Stellen im Bezirk haben sich Geschäfte, Kunstinitiativen und Vereine niedergelassen. Nur die wenigsten würden dies erwarten. Hinter so mancher Durchzugsstraße versteckt sich ein ausgesprochen vielfältiger Bezirk.

„Wien lebt…“ hat bereits letztes Jahr in Meidling Station gemacht. Im Jahr 2013 will es die Vielfalt des Bezirks und der Menschen, die hier leben und arbeiten noch intensiver in den Fokus nehmen. In unterschiedlichen kulturell-künstlerischen Projekten sollen die Themen Diversität, Zusammenleben und Begegnung diskutiert werden. Menschen, die sich beim Weg zur Arbeit, zur Schule oder beim Einkaufen in der Meildinger Hauptstraße zwar kreuzen, sich aber nur selten bewusst wahrnehmen, sollen Gelegenheit finden, sich zu begegnen: Zum einen am Aktionstag am 07. Juni am Meidlinger Platzl, zum anderen im Rahmen der längerfristigen Aktionen und Projekte, die von interessierten Einzelpersonen, Gruppen und Vereinen realisiert werden:

Manche Projekte wagen sich auch über den Bezirk Meidling hinaus. Ziel der Projektreihe ist es, die Diversität und das kreative Potential aufzugreifen, das der Stadt Wien innewohnt und sie belebt. Das Positive an der Diversität der in Wien lebenden Menschen wird bewusst in den Vordergrund gerückt, ohne jedoch die Herausforderungen zu vernachlässigen, die das Zusammenleben von Personen und Gruppen unterschiedlicher Vor- und Einstellungen sowie Lebensweisen mit sich bringen.

Seit Beginn der Projektreihe „Wien lebt – Vielfalt Stadt Einfalt“ wurden eine Vielzahl an Gesprächen, Spiel-, Tanz- und Theaterveranstaltungen, Ausstellungen sowie Foto- und Schreibworkshops realisiert. Die Projektreihe basiert auf der Idee und dem Erstkonzept von Brigitte Vettori und Barbara Götsch. Sie wird vom Verein Stadtimpuls aus Mitteln der Stadt Wien gefördert.

Hier kann man im reichen Fundus von „Wien lebt – Vielfalt Stadt Einfalt“ blättern

Hier geht’s zur Rückschau auf „Wien lebt… 2011/12“

Kulturmanagement:
Brigitte Vettori und Isabella Schieszler
brigitte.vettori@spaceandplace.at, isabella.schieszler@spaceandplace.at

Pressekontakt:
Sonja Fercher
sonja.fercher@spaceandplace.at