• Aspern: Stadt-Land-Partie

Sonntag, 21. August 2016
von 14 bis 21 Uhr  | Download Programm (PDF) | Download Orientierungsplan (JPG)

Seestadt Aspern | Wien-Donaustadt

Hier geht es zum Fotoalbum der Veranstaltung.

Beim Reden kommen die Leut‘ zam. So auch bei unserem Besuch in der Seestadt Aspern, als wir uns mit den Machern von United In Cycling und der vienna.transitionBASE getroffen haben. Und schnell war klar, hier Partner für die Realisierung eines ersten gemeinsamen WIEN LEBT-Projektes gefunden zu haben. Am Sonntag, 21. August ist es so weit – WIEN LEBT goes Aspern.

In Kooperation mit United in Cycling und der vienna.transitionBASE (sowie weiteren Initiative vor Ort) feiern wir eine „Stadt-Land-Partie“, bei welcher man das gegensätzliche Aspern erleben kann, genießen darf und soll. Packt Eure Picknickkörbe und rollt den Teppich ein, denn picknicken am Gelände der vienna.transitionBASE erwünscht!

UNSER PROGRAMM & UNSERE LOCATIONS IN DER SEESTADT ASPERN
vienna.transitionBASE (Janis-Joplin-Promenade 2) – Von 14 bis 20 Uhr kann hier geschaukelt und gepicknickt werden (Motto: Bring Dein Picknick und mach es Dir gemütlich!). Es finden spontane Schaukelgespräche statt. Highlight ist eine Schaukel-Performance vom donau.stadt.theater.

KunstMeeting (unterschiedliche Stationen: Buchhandlung „Seeseiten“ in der Janis-Joplin-Promenade 6, vienna.transitionBASE und direkt am Seestadt-See; Änderungen vorbehalten) – Nachstehende Programmpunkte finden im Rahmen eines KunstMeetings statt Ein KunstMeeting ist ein Happening, bei welchem sich verschiedene Künstlerinnen und Künstler in ihrer jeweiligen Kunstrichtung mit einem Thema auseinandersetzen. Oder zu einem bestimmten Anlass thematisch und interdisziplinär miteinander arbeiten und/oder etwas gemeinsam präsentieren. Moderation des KunstMeetings: Otmar Karstner

15.00 – 17.00 Uhr

PERMANENT PERFORMANCES

Schreibend am Weg: Der Schriftsteller Marcus A. Becker wird von 15.00 – 16.00 seine Eindrücke am Weg zwischen transition BASE und United In Cycling öffentlich schreiben. Dabei sind PassantInnen eingeladen, etwas zu ergänzen oder weiterzuführen. Worte verschiffen: Von 16.00 – 17.00 wird Marcus A. Becker – mit Beteiligung von BesucherInnen – beim See Worte auf Holzbretter schreiben und in den See verschiffen. Worte vertiefen: Gesine Ottos interaktives Wortspiel bestehend aus den Wörtern: Reich, Schön, König, Stadt, See ladet von 15.00 – 17.00 beim See zur Mitwirkung ein.

BÜHNENPERFORMANCES

Taka Kundi- Percussion aus Recyclingobjekten
15.00 – 15.30 Uhr | transitionBASE: Bei Taka Kundi entlocken die Musiker Bernd Brach und Amir Gegenständen, welche normalerweise auf dem Müllplatz landen, rhythmische Vibes und Grooves.

Stadt-Land-Mensch
15.30 – 16.00 Uhr | Grenze Stadt/Land: Katharina Arnold erschafft mit Hilfe von Stadt-Menschen und Land-Menschen eine lebendige atmende Skulptur, die durch die Teilnehmenden geformt, verändert und schlussendlich in die Seestadt gesetzt wird.

Performance zum Buch „König der Seestadt“
16.00 – 16.30 Uhr | vor Buchhandlung Seeseiten: Das Buch „König der Seestadt“ von Briant Rokyta bildet den schauspielerischen Rahmen für die verschiedenen Künste von Salem Islas-Madlo (Poesie), Nadine Werjant (Zeichnung), Otmar Karstner (Kabarett), AnneMarie Ohnoutka (Performance) und Briant Rokyta (Autor, Bildhauer), die eine königliche, interaktive Performance auf einer Pop-Up Bühne darbieten.

Straßentheater The Freak Show – Ursulas Kästchen
16.30 – 17.00 Uhr | Ecke Maria-Tusch-Straße und Janis-Joplin-Promenade: „Die Macht fürchtet nichts mehr als das Lachen, das Lächeln und den Spott.” (Dario Fo)
Lassen Sie sich vom Ensemble der OpenActingAcademy mitnehmen auf eine Reise zur rechten Wahl mit all den damit verbundenen Schwierigkeiten. Eine Farce über wahren Reichtum im Spielstil der Commedia dell’Arte Wiens. Buch & Regie: Stefan Ried / Besetzung: Stefanie Fondi, Johanna Klugsberger, Kevin Krennhuber, Florian Nolz, Christian Paul, Cornelia Pietsch, Cornelia Schulz und Verena Spiesz

United In Cycling (Sonnenallee 35) – Hervorragenden Kaffee schlürfen, Kaltgetränke und Kuchen. Von 17 bis 19 Uhr gibt es eine Audioskop-Performance (begehbare Klangskulptur) und danach Chillout und Wochen(end)ausklang mit DJ Le Febre (Label Luxus Probleme). Audioskop mit Ute Glentzer: Saxophon Hermann Tarzi (Percussion), Daniel Zahnt (Gitarre), Carina Karner (Chello) und Clemens Hausch (Sounds).

Entdeckungsreise (da & dort) – Stadt-Land-Spiele und Essensstationen (geplant).

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel ist die Seestadt Aspern hervorragend zu erreichen (z. B. U2 bis Endstation Seestadt, 84A). Bei Schönwetter empfiehlt sich auch das Rad.

Kontakt: Gabriela Janu (EMail) | Julian Walkowiak (Email)

Bei „Donnerwetter“ finden die Veranstaltungen an den jeweiligen Stationen Indoor statt.

Hier geht es zurück zur WIEN LEBT 2016-Übersicht. Alle Infos zu WIEN LEBT 2010 – 2016 hier.